Vita Martina Tornow           portrait

 

1971
geboren in Frankfurt am Main

 

1991
Abitur in Frankfurt am Main

1991-1995
Goldschmiedeausbildung an der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau

1993+1994
Praktika in Norwegen

1995-1999
Gesellinnentätigkeit in unterschiedlichen Werkstätten

seit 1995
Atelier- und Lebensgemeinschaft mit Bruno Sievering-Tornow und 3 Kindern

1999-2000
Gaststudium an der Zeichenakademie Hanau, Fachschule

2000-2001
Sommerakademie der bildende Künste bei Karl Fritsch, Neuburg a.d. Donau

2004
Akademiesommer, bei Rudolf Bott, Hanau

2005
Akademiesommer, bei Peter Bauhuis, Hanau


 

              Ausstellungen + Preise (Auswahl)        

1997
-
1.Preis im Gestaltungswettbewerb der Stadt Hanau,                    
„Hanauer Bürgerplakette“

1998
-
1.Preis im Gestaltungswettbewerb der Stadt Nidderau,
„Bürgerplakette der Stadt Nidderau“

2000
-
1.Preis im Wettbewerb  des Hessischen Rundfunks  und der Industrie und Handelskammer für die Gestaltung des hessischen Wirtschaftspreis „Fortschritt mit Ideen 2000“

- 3.Preis im Wettbewerb  "Neues Attribut für die Deutsche Weinkönigin“ des Deutschen Weininstituts
 

2001
- „Schmuck 2001“, Sonderschau der IHM in München und Wilhelm Wagenfeld Stiftung Bremen

-„13. Silber Triennale“, Hanau,

-1. Preis int. Wettbewerb „Symbol III – Award 2001“

2002
-"Schmuck 2002“, Sonderschau der IHM in München
  im Dick Institute Scotland, Kilmarnock (Schottland, UK)

- “Silver Award”, Galerie Wasserturm,  Schoonhoven (NL)

- Bayrischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2002“ -
Ausstellung, Staatl. Museum für Kunst und Design in Nürnberg

- „Tafelspitz“, Hanau

- „5 Gramm Gold +“, Galerie Aurum, Messe Tendencen und Museum für Angewandte Kunst, in Frankfurt a.M.

- Galerie Aurum, Frankfurt a.M., Einzelausstellung

2003
- Inhorgenta, Messe München

- „Die festliche Tafel“, BKV, München

2004
- Galerie Forum 11, Hanau

- „Bayrischer Staatspreis für Nachwuchs-Designer 2004“ Ausstellung, München, Nürnberg, Frankfurt

2005
- „Die festliche Tafel“ Ausstellung in der Galerie des Bayrischen Kunstgwerbevereins, München


- Ausstellung ausgewählter Arbeiten des „Friedrich-Becker-Preis“ – Wettbewerbs in Düsseldorf


- 14. International Silverart Competition  „Deconstruction / Reconstuction“ in The Gallery of Art in Legnica, Ausstellung ausgewählter Arbeiten, Poland, Katalog

2006
- Galerie Forum 11, Hanau

2007
- „Wert-Zeichen“, Jubiläums-Ausstellung und Katalog, der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Hanau

2008
- "So fresh the Jewellery Award" von Pierre Lang, Austria

- Friedrich-Becker-Preis 2008 der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Ausstellung ausgewählter Arbeiten in Düsseldorf und Hanau